Magen Darm Virus Symptome



Magen Darm Virus SymptomeDie Magen Darm Grippe Symptome sind vielfältiger Natur, sie beginnen mit Missempfindungen und Schwindelgefühlen. Da es unterschiedliche Erreger für die Magen-Darm-Grippe gibt, können die Magen Darm Virus Symptome auch atypisch erscheinen, beispielsweise in einem Unruhegefühl und Schlaflosigkeit. Gliederschmerzen, Schnupfen, Kopfschmerzen und Fieber hingegen sind recht typisch für die Erkrankung.

Deutliche Magen Darm Virus Anzeichen



Sehr deutliche Symptome für eine Magen-Darm-Grippe sind gleichzeitiger Durchfall und Erbrechen (Brechdurchfall). Das von starker Übelkeit begleitete Erbrechen ist meist das erste, sehr typische Anzeichen und im Grunde ein guter Abwehrmechanismus des Körpers, der die schädigenden Krankheitserreger auf diese Weise loswerden will. Wenn die Dauer des Erbrechens über mehrere Stunden anhält und der Erkrankte keine Flüssigkeit mehr bei sich behalten kann, muss ein Arzt hinzugezogen werden. Bedingt wird der Flüssigkeitsverlust auch durch den gleichzeitig auftretenden Durchfall.
Die Erreger dringen in den Magen-Darm-Trakt ein und infizieren die Darmwände, wobei sie Giftstoffe absondern.
Dadurch bildet sich wässriger und manchmal auch blutiger Stuhl, der gesundheitlich auf Dauer bedenklich ist. Die geschädigten Darmzellen können zudem keinerlei Flüssigkeit mehr aufnehmen, was den Durchfall ebenfalls begünstigt. In harten Fällen treten Durchfall und Erbrechen synchron auf, eine Dehydrierung droht. Daher sollte der Patient unter allen Umständen versuchen, ein wenig ungesüßten Tee zu trinken. Zwieback bindet die Flüssigkeit etwas und hält sie im Körper.

Magen Darm Grippe Symptome beim Baby



Die Gefahr der Austrocknung ist bei kleineren Kindern und älteren Menschen besonders hoch, dem Baby ist die Dehydration durch die eingefallene Fontanelle (weiche Stelle im Schädel) anzusehen. Ältere Menschen weisen eine schlaffe Haut auf, die als Falte stehen bleibt, wenn leicht daran gezupft wird. All diese Magen Darm Grippe Symptome inklusive Kopfschmerzen und Fieber bedürfen ab einer Dauer von 12 Stunden der ärztlichen Konsultation, weil gegen den Flüssigkeitsverlust gegebenenfalls Infusionen gegeben werden müssen. Medikamente helfen gegen die schlimmsten Magen Darm Virus Symptome wie das Fieber, die Kopfschmerzen und den schlimmen Durchfall. Die Symptome beim Baby gehen immer auch mit höherer Temperatur einher, die als Abwehr gegen die Viren dient und erst ab 39,5° C stark bekämpft werden sollte. Allerdings neigen manche Babys und Kleinkinder zu Fieberkrämpfen. Dieser Begriff ist zwar umstritten, es gibt aber diese Krämpfe, weshalb Eltern, die dies von ihrem Kind wissen, die hohe Temperatur rechtzeitig (schon ab 38° C) senken und das Kind nicht aus den Augen lassen sollten. Gegen die Schmerzen der Magen-Darm-Grippe helfen Ibuprofen und Paracetamol, die Kleinstkindern höchstens in Minidosen verabreicht werden dürfen.



FeedbackAnregungen, Fragen, Kritik? Bitte schreiben Sie uns! Sie helfen uns damit unser Informationsangebot fortlaufend weiterzuentwickeln.


Videos zur Magen-Darm-Grippe

Dokumentationen, Interviews und Expertengespräche zur Magen-Darm-Grippe.

Studien zur Magen-Darm-Grippe

Deutsche- und amerikanische Studien im Archiv.

Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer vorbehalten. Copyright © 2014 www.magendarmvirus.com | Impressum