Magen Darm Virus



Magen Darm VirusDer Fachausdruck für die Magen Darm Grippe ist Gastroenteritis. In der Umgangssprache sagt man auch Brechdurchfall, Magen-Darm-Katarrh, Magen Darm Virus oder Bauchgrippe, obwohl die Erkrankung mit einer typischen Grippe nichts gemeinsam hat.

Was ist das Magen-Darm-Virus?



Es handelt sich um eine entzündete Magen- und Dünndarmschleimhaut. Die Krankheitserreger werden in vielen Fällen durch verdorbene Lebensmittel übertragen. Die Krankheitszeichen sind ziemlich einheitlich. Es treten Brechdurchfälle, kolikartige Bauchkrämpfe und leichtes Fieber auf. Wässrige Durchfälle können einen Schock auslösen, weil der Körper Flüssigkeit und Elektrolyte verliert.

Ansteckung, Dauer und Symptome



Die Magen Darm Grippe klingt nach zwei bis sieben Tagen ab, auch wenn sie nicht behandelt wird. Ihr Erscheinungsbild ist unterschiedlich.

Ursache für leichte Brechdurchfälle sind Kolibakterien. Diese Darmbakterien gelangen durch Unsauberkeit in Nahrungsmittel und vermehren sich dort. Die Erkrankung dauert ungefähr zwei Tage und kommt im Sommer häufiger vor als im Winter.

Etwa drei Tage dauert eine Vergiftung mit Staphylokokken. Übelkeit, Erbrechen und leichtes Fieber sind die Symptome. Da das Gift der eitererregenden Bakterien hitzebeständig ist, entstehen schwere Durchfälle durch warme und heiße Speisen, die vorher verunreinigt wurden.


Öfter als man glaubt kommen Magen-Darm-Infektionen mit Salmonellen vor. Typische Symptome sind plötzlich eintretender Durchfall, Übelkeit, Erbrechen und Bauchkrämpfe mit mäßigem Fieber. Die sehr unangenehmen Beschwerden haben eine Dauer bis zu fünf Tagen, es gibt aber auch leichtere Verlaufsformen, die nur zwei Tage anhalten. Typhus und Paratyphus gehören ebenfalls zur Salmonellen-Infektion. Die Krankheit wird von Mensch zu Mensch übertragen und durch Gegenstände oder wiederholt aufgewärmte und länger stehende Lebensmittel, die mit Fäkalienspuren eines Kranken verschmutzt wurden. Noch Jahre nach der Genesung können Patienten, ohne es zu merken, die Erreger immer noch in ihrem Körper beherbergen und so gesunde Menschen anstecken. Oft gehen Salmonelleninfektionen von Lebensmittelbetrieben aus. Die Nahrungsmittel sind häufig Milch, Milchprodukte, Speiseeis, Fleisch- und Wurstwaren.

Das Magen Darm Virus wird nicht nur durch Bakterien, sondern auch durch Viren ausgelöst. Diese machen sich im Magen-Darm-Trakt breit und bewirken Kopf- und Muskelschmerzen, Durchfälle, Schnupfen, Halsweh und leicht erhöhte Körpertemperatur. Die Dauer der Erkrankung zieht sich eine Woche hin.


Behandlung und Therapie



Hinweise zur Behandlung und TherapieIn den meisten Fällen heilt die Magen Darm Grippe allein. Der Arzt kann krampflösende Mittel und Medikamente gegen Durchfall und Erbrechen verordnen. Schädliche Bakterien im Stuhl werden gelegentlich mit Antibiotika behandelt. Bei starkem Flüssigkeitsverlust weist der behandelnde Arzt in ein Krankenhaus ein, wo Flüssigkeitsinfusionen mit einer Rehydrationslösung durchgeführt werden.

Magen Darm Virus Symptome mit Hausmitteln bekämpfen



Schluckweise Fenchel- oder Brombeertee lindern bei einer Magen- und Darmentzündung die Beschwerden und sind ein gutes Hausmittel. Experten raten, ein paar Tage außer trockenem Brot oder Zwieback keine Nahrung zu sich zu nehmen und auf Milchprodukte, Fette, Obst und Salat zu verzichten. Die richtige Ernährung spielt für eine schnelle Genesung eine große Rolle. Indische Flohsamenschalen gehören auch zu den wirksamen Hilfsmitteln. In Wasser aufgelöst getrunken binden sie Flüssigkeit an sich und helfen auf natürliche Weise gegen Durchfall und Verstopfung.

Magen Darm Virus vorbeugen



Achtung: Diese Lebensmittel meidenWer zur Vorbeugung selbst etwas tun möchte, achtet beim Kochen und Essen auf Sauberkeit und vermeidet Fleisch-, Fisch- und Cremespeisen, die länger bei Zimmertemperatur gestanden haben, verzehrt in warmen Ländern nur geschältes Obst oder Gemüse und trinkt gereinigtes Wasser. Die tägliche Einnahme von Flohsamen, auch in Form von Mucofalk oder Metamucil, ist zusätzlich ein geeignete Mittel, Magen und Darm zu schützen.



FeedbackAnregungen, Fragen, Kritik? Bitte schreiben Sie uns! Sie helfen uns damit unser Informationsangebot fortlaufend weiterzuentwickeln.


Videos zur Magen-Darm-Grippe

Dokumentationen, Interviews und Expertengespräche zur Magen-Darm-Grippe.

Studien zur Magen-Darm-Grippe

Deutsche- und amerikanische Studien im Archiv.

Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer vorbehalten. Copyright © 2016 www.magendarmvirus.com | Datenschutz & Impressum